IPE > Kontakt > Datenschutz

Allgemeine Datenschutzbestimmungen für Geschäftspartner

 

§ 1. Allgemein

 

Die Scheuch GmbH und ihre Tochterfirmen (nachstehend gemeinsam bezeichnet als Scheuch) respektieren Ihre Privatsphäre. Daher verarbeiten wir personenbezogene Daten nur unter Einhaltung der geltenden Gesetzgebung sowie der Datenschutzgrundverordnung (EU-DSGVO). Wie Scheuch mit Ihren personenbezogenen Daten umgeht, können Sie diesen Datenschutzbestimmungen entnehmen.

 

§ 2. Zweck und Rechtmäßigkeit der Verarbeitung

 

Personenbezogene Daten unserer Geschäftspartner werden zu folgenden Zwecken verarbeitet:

  • Kommunikation mit Geschäftspartnern über Produkte, Leistungen, Projekte, etc. Beispiel: Personenbezogene Daten können verarbeitet werden, wenn wir nach entsprechender Aufforderung ein Angebot erstellen.
  • Bearbeitung und Verwaltung von Verträgen oder Bestellungen. Beispiel: Personenbezogene Daten können verarbeitet werden, wenn wir Vertragspflichten unsererseits erfüllen, zum Beispiel beim Versand von Unterlagen oder Produkten.
  • Information von Geschäftspartnern über die Weiterentwicklung von Scheuch Produkten. Beispiel: Bei Bedarf informieren wir unsere Geschäftspartner über mögliche Sicherheitsrisiken.
  • Erfüllung der gesetzlichen Vorschriften. Beispiel: Gemäß den Steuergesetzen müssen wir bestimmte Aufbewahrungspflichten erfüllen.
  • Bearbeitung von Konflikten oder Rechtsstreitigkeiten. Beispiel: Wir geben evtl. personenbezogene Daten an Anwaltskanzleien weiter, um Rechtsstreitigkeiten zu klären.

Sofern nicht anders angegeben, dürfen personenbezogene Daten gemäß Artikel 6, Absatz 1 (a), (b) und (f) der EU-DSGVO nur aus folgenden Gründen verarbeitet werden:

  1. Die betroffene Person hat ihre Einwilligung zu der Verarbeitung der sie betreffenden personenbezogenen Daten für einen oder mehrere bestimmte Zwecke gegeben;
  2. die Verarbeitung ist für die Erfüllung eines Vertrags, dessen Vertragspartei die betroffene Person ist, oder zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen erforderlich, die auf Anfrage der betroffenen Person erfolgen;

die Verarbeitung ist zur Wahrung der berechtigten Interessen des Verantwortlichen oder eines Dritten erforderlich (...).

 

§ 3. Arten von personenbezogenen Daten

 

Für die in Absatz 2 aufgelisteten Zwecke werden folgende personenbezogene Daten verarbeitet:

 

  • geschäftliche Kontaktdaten wie Namen, Firmenadressen, geschäftliche Telefonnummern oder E-Mail-Adressen.
  • personenbezogene Daten, die für die Verarbeitung von Zahlungen erforderlich sind, einschließlich Bankangaben oder Kreditkartendaten.
  • sonstige personenbezogene Daten, die wir für unsere Zwecke benötigen und die uns von unseren Geschäftspartnern übermittelt wurden.

 

§ 4. Weitergabe personenbezogener Daten

 

Im Allgemeinen werden die personenbezogenen Daten nur innerhalb unserer Firma verarbeitet. Sollte dennoch die Beteiligung Dritter erforderlich sein, übermitteln wir personenbezogene Daten nur im gesetzlich zulässigen Rahmen.

Wenn personenbezogene Daten an Dritte übermittelt werden, sind diese Dritten vertraglich verpflichtet, die personenbezogenen Daten zu schützen und die gesetzlichen Bestimmungen zu erfüllen.

Wen personenbezogene Daten an Länder übermittelt werden, die nicht der Europäischen Union angehören, erfüllen wir die allgemeinen Grundsätze, die in der DSGVO für die Datenübermittelung vorgesehen sind. Das heißt, wir übermitteln nur in folgenden Fällen personenbezogene Daten an Länder außerhalb der Europäischen Union:

  • Das Drittland gewährleistet einen angemessenen Schutz auf der Grundlage eines Angemessenheitsbeschlusses der EU-Kommission.
  • Die Übermittlung erfolgt zwischen Unternehmen unter Anwendung verbindlicher unternehmensinterner Vorschriften.
  • Die Übermittlung erfolgt auf Grundlage von Standard-Datenschutzklauseln, die von der EU-Kommission verabschiedet wurden.
  • Die Übermittlung erfolgt zwischen Unternehmen gemäß einem zugelassenen Verhaltenskodex.
  • Der Empfänger der personenbezogenen Daten erfüllt nachweislich die DSGVO auf Grundlage von Datenschutz-Zertifizierungsverfahren.

 

§ 5. Aufbewahrungsfristen

 

Personenbezogene Daten werden nur so lange aufbewahrt, wie der für die Verarbeitung erforderliche Rechtszweck besteht.

 

§ 6. Rechte unserer Geschäftspartner bezüglich ihrer personenbezogenen Daten 

 

Hiermit informieren wir Sie außerdem über Ihre Rechte gemäß der DSGVO.

  • Sie haben das Recht, eine Bestätigung darüber zu verlangen, ob Sie betreffende personenbezogene Daten verarbeitet werden. Ist dies der Fall, so haben Sie ein Recht auf Auskunft über diese personenbezogenen Daten (gemäß Art. 15 DSGVO).
  • Sie haben das Recht, die Berichtigung Sie betreffender unrichtiger personenbezogener Daten zu verlangen (gemäß Art. 16 DSGVO).
  • Sie haben ein Recht auf "Vergessenwerden". Bei entsprechender Aufforderung löschen wir Ihre personenbezogenen Daten (gemäß Art. 17 DSGVO).
  • Sie haben das Recht, die Einschränkung der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu verlangen (gemäß Art. 18 DSGVO).
  • Sie haben das Recht, die Sie betreffenden personenbezogenen Daten in einem maschinenlesbaren Format zu erhalten (gemäß Art. 20 DSGVO).
  • Sie haben das Recht, jederzeit gegen die Verarbeitung Sie betreffender personenbezogener Daten Widerspruch einzulegen (gemäß Art. 21 DSGVO).

Neben den oben genannten Rechten haben Sie außerdem das Recht, Ihre Zustimmung zur Verarbeitung Sie betreffender personenbezogener Daten zurückzuziehen oder Beschwerde bei der zuständigen Aufsichtsbehörde einzulegen

 

§ 7. Kontakt

 

Bei Fragen oder Bedenken wegen der Verarbeitung Ihrer personenbezogener Daten durch Scheuch, kontaktieren Sie uns unter privacy@scheuch.com oder schreiben Sie an:

Scheuch GmbH

Betreff: Datenschutz

Weierfing 68

4971 Aurolzmünster

Österreich

 

 

IPE Produktionsgesellschaft für Entsorgungssysteme mbH  -  Lange Straße 47  -  D-89160 Dornstadt

Tel.: +49 (0)7324 96 61-0  -  Fax: +49 (0)7324 96 61-20  -  E-Mail: info@ipegmbh.de