IPE > Stationäre Absauganlagen > Stationäre Absauganlagen Großfilteranlagen

IPE Absauganlagen Filteranlagen - platzsparend, energieeffizient und leise!

Bereits 1991 entwickelten unsere Techniker zukunftsorientierte Absauganlagen nach dem Reinluft-Unterdruck-Prinzip. Dabei standen drei Überlegungen im Vordergrund:

 

• Einerseits war der bis dahin übliche Einsatz von Spänetransportventilatoren mit hohem Stromverbrauch, schlechtem Wirkungsgrad, hohem Verschleiß und hoher Lärmentwicklung nicht mehr zeitgemäß.

 

• Die Rüttelfiltertechnik und das üblicherweise eingesetzte Filtermaterial entsprachen nicht den Anforderungen an eine zu diesem Zeitpunkt mögliche Hochleistungsfiltertechnik mit beschichteten Filterschläuchen und JET-Abreinigung.

 

• Die Erweiterbarkeit und Veränderung von Filteranlagen bei möglichst wenig Platzbedarf war bei den herkömmlichen im Markt eingesetzten Konstruktionen nicht oder nur sehr eingeschränkt möglich.

 

Ende 1991 wurden dann die ersten IPE-Reinluft-Unterdruckanlagen ausgeliefert!

Durch den Einsatz eines oder mehrerer reinluftseitig angeordneter Hochleistungsventilatoren (Reinluft-Unterdrucksystem) mit hohen Wirkungsgraden und dem Einsatz von Frequenzumrichtern zur stufenlosen Ventilatorsteuerung, werden sämtliche Energieeinsparungsmöglichkeiten ausgeschöpft.

Die speziell oberflächenbeschichteten Filterschläuche werden von außen nach innen durchströmt und mittels Druckluft im IPE-OFFJET®-SYSTEM abgereinigt. Die Abreinigung erfolgt während des Betriebes der Absauganlagen – Pausen sind nicht notwendig.

 

Das IPE-Filterbausteinsystem macht Anlagenerweiterungen in jeder beliebigen Größenordnung möglich. Dabei ist dieses System äußerst platzsparend. Absaugleistungen bis 20.000 m³/h benötigen z.B. nur eine Stellfläche von 1,5 x 1,5 m.

 

Die unten abgebildete Absauganlage mit bis zu 78.000 m³/h Absaugleistung wurde auf einer Stellfläche von nur 4 x 3 m realisiert. Das spart Investitionskosten und schafft Platz für zukünftige Erweiterungen.

tl_files/themes/template1/upload/3_Stationaere_Absauganlagen/1_Grossfilteranlagen/Mersch.jpg

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Die Stäube und Späne können kontinuierlich oder diskontinuierlich über eine „Ringluftleitung“ in ein Silo befördert werden. Wahlweise kann die Austragung in Behälter oder Container erfolgen oder eine IPE-Brikettpresse untergebaut werden.

 

Alle Anlagenfunktionen werden durch eine moderne SPS-Steuerung automatisch gesteuert. Dabei können sämtliche Funktionen an einem Grafikdisplay überprüft und nach Bedarf verändert werden.

Die Vorteile des IPE-Filtersystems:tl_files/themes/template1/upload/3_Stationaere_Absauganlagen/1_Grossfilteranlagen/Mont6.jpg

  • das Reinluft-Unterdrucksystem gewährleistet hohe Wirkungsgrade bei minimalem Energieeinsatz
  • das IPE-Filterbausteinsystem spart Platz, bietet eine hohe Flexibilität und später eine kostengünstige Erweiterung
  • die stufenlose, bedarfsgerechte Absaugleistung spart Strom und Heizkosten, vermindert den Verschleiß und erhöht die Betriebssicherheit und Anlagenverfügbarkeit
  • das IPE-OFFJET®-SYSTEM benötigt keine Pausen für die Filterabreinigung bei überdurchschnittlich hoher Lebensdauer der Filterschläuche.